petoffice Logo

Digitaler Schutzvertrag

Digitaler Schutzvertrag

Die Funktion digitaler Schutzvertrag macht Schluss mit endlosen Papierschlachten zwischen deinem Verein und dem Adoptanten.

Seien wir mal ehrlich, der herkömmliche Weg sieht doch so aus: Der Verein erstellt einen Vertrag in doppelter Ausführung und sendet ihn zum Adoptanten. Dieser unterschreibt beide und sendet sie zurück. Einer der beiden Verträge wird beim Verein archiviert, der andere wird vom Vorstand unterschrieben und wieder zurück zum Adoptanten geschickt.

Dieser Vorgang beinhaltet zwei Dokumente, die dreimal auf dem Postweg quer durch das ganze Land geschickt werden.

Die Funktion „Digitaler Schutzvertrag“ (für Vermittlungen an Endstellen) bzw. „Digitaler Pflegevertrag“ (für Vermittlungen an Pflegestellen) möchte diesem Problem Abhilfe schaffen.

Dazu erstellt petoffice bei jeder Vermittlung einen Link, der dem Adoptanten einmalig zugestellt werden kann. Über den mit einem langen und zufälligen Namen gesicherten Link kann der Adoptant nun Einsicht in die erstellen Vertragsdokumente nehmen und diese sorgfältig prüfen. Sofern er mit den Vertragsbestimmungen einverstanden ist, kann er den Vertrag direkt online akzeptieren.

Diese Information wird mit dem genauen Datum und der Uhrzeit des Eingangs der Bestätigung in petoffice protokolliert. Weiterhin wird bei Bestätigung des Vertragswerks eine Benachrichtigung per E-Mail und ggf. per Slack verschickt.