petoffice Logo

Newsletter-Export zu Mailchimp

Newsletter-Export zu Mailchimp

Der CSV-Export von petoffice bietet vielfältige Möglichkeiten zur Weiterverwendung von petoffice-Personendaten in anderen Programmen. Mailchimp ist einer der bekanntesten Dienste zum Versand von Newslettern. Dieses Dokument beschreibt, wie Newsletter-Abonnenten aus petoffice in Mailchimp übernommen werden können. Hierbei unterstützt Mailchimp die initiale Übernahme von allen Newsletter-Abonnenten sowie die nachträgliche Ergänzung neu hinzugekommener Kontakte.

Auch wenn das Dokument etwas länglich aussieht: keine Sorge! Nachdem das Import-Profil in Mailchimp einmal angelegt ist, kann jeder weitere Import innerhalb von Sekunden vorgenommen werden.

Newsletter-Abonnenten aus petoffice exportieren

Zunächst muss eine CSV-Datei mit den Newsletter-Abonnenten in petoffice erstellt werden. Dies kann wie im Kapitel „Datenexport von Personen“ beschrieben durchgeführt werden. Als Personentyp muss „Nur Newsletter-Abonnenten“ ausgewählt werden.

Kontakte in Mailchimp importieren

Melde dich in Mailchimp an und wähle aus dem oberen Menü den Punkt „Audience“. Dabei handelt es sich um Personengruppen. Solltest du noch keine Audience (etwa „Newsletter-Abonnenten aus petoffice“) angelegt haben, solltest du das jetzt tun. Danach wählst du im oberen Bereich bei „Current Audience“ die Personengruppe aus und klickst rechts auf „View Contacts“. Mit der Funktion „Add contacts“ → „Import contacts“ kannst du den Importprozess beginnen.

Wähle als Quelle „CSV or tab-delimited text file“ aus und lade die aus petoffice gespeicherte CSV-Datei hoch.

Import-Profil in Mailchimp anlegen

Diesen Schritt kannst du überspringen, falls das nicht der erste Import ist. Wähle in diesem Fall einfach das zuvor angelegte Profil aus.

Als Nächstes musst du ein Import-Profil anlegen. Das Profil beschreibt, welche Felder aus der CSV-Datei zu welchen Feldern in Mailchimp gehört. Wie üblich sollte hier das Gebot der Datensparsamkeit gelten. In anderen Worten: Gib nur die Daten weiter, die für die Aufgabe notwendig sind. Für die meisten Newsletter sollten entsprechend Vor- und Nachname sowie die E-Mail-Adresse der Person ausreichen.

Klicke also nacheinander bei den folgenden Spalten auf „Edit“ und ordne das entsprechende Feld zu:

  • „Vorname“ → „First name“
  • „Nachname“ → „Last name“
  • „E-Mail“ → „Email Address“

Bei allen Spalten, die du nicht importieren willst, kannst du auf „Edit“ und dann auf „Skip“ klicken. Danach geht es auf „Continue to organize“ weiter.

Import durchführen

Wähle nun optional noch ein „Tag“ aus, was du allen neuen Kontakten zuordnen willst. Hier kannst du etwa „petoffice“ zuordnen, um Newsletter-Abonnenten aus petoffice schnell wieder zu finden.

Solltest du nicht zum ersten Mal importieren und nur neue Kontakte hinzufügen wollen, kannst du hier „Update existing contacts“ auswählen. Danach kannst du den Import starten. Der Status wird dir daraufhin eingeblendet. Dies kann einige Sekunden dauern. Danach erscheinen die Kontakte in der Liste darunter.

Prüfe auf jeden Fall, ob die Anzahl der importierten Kontakte mit der Anzahl der Newsletter-Empfänger in der CSV-Datei übereinstimmt, um mögliche Fehler frühzeitig zu erkennen.