petoffice Logo

Eigene Ansichten

Eigene Ansichten

petoffice bietet dir die Möglichkeit, eigene Tierlisten (s.g. „Eigene Ansichten“) zu erstellen, die jeweils die aktuellsten Daten aus deiner Stammdatenbank enthalten und nach den verschiedensten Bedingungen gefiltert werden können. Diese kannst du im Bereich „Einstellungen“ → „Eigene Ansichten“ bearbeiten und erstellen.

Die fertigen Listen kannst du, nachdem du die Seite neu geladen hast, unter dem Menüpunkt „Tiere“ einsehen und aufrufen.

Eigene Ansicht erstellen Wenn du auf „Neue Ansicht anlegen“ klickst, kommst du zum Editor für eigene Ansichten. Hier vergibst du zuerst einen Namen für die Ansicht, bspw. „Tiere die 2019 vermittelt wurden“. Optional kannst du die Einträge pro Seite auswählen. Wenn du nichts einträgst, werden alle Einträge auf einmal angezeigt. Dies kann aber dazu führen, dass die Ladezeit steigt, wenn du eine große Anzahl von Tieren in der eigenen Ansicht hast. Bei „Daten auswerten für“ kannst du derzeit nur Tiere auswählen. Zukünftig wird es auch möglich sein, Listen für Personen zu erzeugen.

Bedingungen Mit „Bedingungen hinzufügen“ kannst du jeweils eine neue Bedingung hinzufügen. Das funktioniert so: Du legst eine Bedingung fest, etwa „Tier ist vermittelt“. Wenn das deine einzige Bedingung ist, bekommst du so eine Liste, in der alle vermittelten Tiere auftauchen. Du kannst beliebig viele weitere Bedingungen hinzufügen. Wenn du also als zweite Bedingung „Tierart: Katze“ hinzufügst, bekommst du eine List mit allen vermittelten Katzen.

Datenfelder Hier kannst du auswählen, welche Informationen du in der Liste anzeigen willst. Du kannst etwa den Namen, das Geschlecht und die Chipnummer auswählen. Diese drei Informationen siehst du dann in der Liste.

Danach kannst du die Ansicht speichern und dir testweise gleich anschauen.

Wenn du ein Administrator bist, hast du in jeder Listenansicht darüber hinaus die Möglichkeit, die entsprechende Liste direkt zu bearbeiten.